Volksschule Desselbrunn
Abschied mit Musical

Mit einem fulminanten Musical-Auftritt haben sich die beiden 4. Klassen von der Schule verabschiedet und sich bei unserer Direktorin Maria Misra für all ihr Wirken in, an und für die Schule bedankt.

Mit dem Titel “Auf ins neue Abenteuer”…

PROJEKTTAGE der 4. Klassen in der Brunnbachschule/Großraming

Gemeinsam sind wir mit dem Zug von Attnang-Puchheim losgefahren. Unser erster Halt war bei St. Valentin/NÖ. Dort mussten wir umsteigen. Wir wollten mit dem Zug bis zum Natur-Museum Kalkalpen fahren, doch plötzlich kam der Schaffner und sagte: “Ihr müsst leider aussteigen. Die Bahn ist wegen Unwetters beschädigt!”. Dann mussten wir. mit dem Bus weiterfahren und dann wieder in einen Zug einsteigen.

Dann sind wir endlich beim Nationalpark Museum angekommen. Dort haben wir unseren Ranger getroffen und er hat uns viel erklärt über den Wald und die Tiere. Es war interessant dort. Sogar ein kleines Kino hat es gegeben. Wir haben einen Film über die Geschichte des Nationalparks gesehen.

Mit großem Hunger sind wir in unser Hotel, die Brunnbachschule gefahren. Dort haben wir zuerst die Zimmer bekommen. Zum Glück gab es dann ein sehr leckeres Mittagessen. Gott sei Dank hat es allen geschmeckt und wir wurden alle satt. [Mia, Leona, Gena]

Nach dem Mittagessen wurden die 4a und die 4b getrennt. Jede Klasse hatte einen eigenen Ranger. Wir, die 4a, gingen zum Bach. Dort wurden wir zu Forschern und wir mussten Steine und kleine Tiere aus dem Wasser holen. Die 4b hat sich verschiedene Steine angeschaut und der Ranger hat ihnen das Alter und die Herkunft erklärt.

Nach einem anstrengenden Tag gab es für alle Abendessen und danach durften wir drinnen und draußen herumtoben. Als es finster wurde, haben wir eine Nachtwanderung gemacht. Wir haben Taschenlampen mitgenommen. Wir gingen so lange, bis es ganz finster war. Auf dem Rückweg gingen wir eine Weile ganz still, jede/r für sich und dann haben wir gemeinsam das Lied “Spuren” aus unserem Abschlussmusical gesungen. Das war wirklich schön! [David, Hanna, Hannah, Marina]

Am zweiten Tag standen wir schon um 06:00 Uhr auf. Das hat den Lehrerinnen gar nicht gut gefallen. Um 08:00 Uhr war das Frühstück und danach hatten wir ein bisschen Freizeit. Danach kamen wieder die Ranger zu uns und wir spielten das “Luchsspiel”. Dann teilten wir uns wieder in zwei Gruppen und wir haben die Tierspuren erklärt bekommen. Der Ranger der 4b hat sogar eine Schlange gefangen und die SchülerInnen durften sich diese um den Hals legen. Danach hat uns der Ranger gezeigt, wie man ein Körbchen aus einem großen Blatt machen und eine Flöte aus einem Steckerl schnitzen kann. Der andere Ranger der 4a hat über Blüten und Blätter gesprochen. Anschließend aßen wir alle gemeinsam zu Mittag. [Antonia, Philipp, Fabian]

Um 12.30Uhr sind wir losgegangen auf die Alm. Der Ranger Hermann hatte sich etwas Besonderes ausgedacht. Eine Rätselralley auf die Alm hinauf. Wir mussten in kleinen Teams 21 Aufgaben lösen, damit wir das Lösungswort bekommen würden. Alle haben die Aufgaben geschafft. Leider hat ein Schüler Kreislaufprobleme bekommen und musste mit dem Auto abgeholt werden. Alle anderen haben die Almhütte erreicht, wo wir dann eine Pause gemacht haben. Das Essen war richtig gut dort! Als wir wieder runter gingen, taten vielen Kindern schon die Füße weh. Als wir endlich die Straße sahen, wussten wir, dass unser Heim nicht mehr weit weg war. Als wir wieder in der Brunnbachschule angekommen waren, bekamen wir eine Pause. Nach dem Abendessen spielten wir alle Pantomime. Das war sehr lustig. Aber dann wurden wir schon müde und gingen schlafen. Es war ein toller Tag! [Emely, Gerald, Nico]

Hier geht es zu den Fotos!

LESENACHT der 3. Klasse

Am Freitag den 24. Juni 2022 war es endlich soweit -unsere Lesenacht startete. Jeder hatte sehr viele Sachen für die Übernachtung mit dabei. Das Motto der Lesenacht hieß „Gespenster erwacht zur Lesenacht“.

Nachdem wir ein bisschen Fußball spielten und im Turnsaal die Schlafsäcke vorbereiteten, gab es als Stärkung selbstgemachte Pizzabrötchen.

Danach teilten wir uns in Gruppen auf. Wir machten verschiedene Aufgaben, eine davon war eine Mutprobe. Wir durften dabei viele ekelige Dinge wie Finger, ein Gehirn, fette Raupen, Monsteraugen oder Regenwürmer, die unter einem Tuch versteckt waren, anfassen. Es stellte sich heraus, dass das zum Beispiel nicht echte Finger waren, sondern Würstchen. Bei den anderen Stationen schrieben wir ein Gedicht und lasen einen Teil von einem Buch.

Anschließend machten wir ein Lesekino und zum Schluss gab es eine weitere Mutprobe. Dabei mussten wir durch die dunkle, gespenstische Schule laufen und den Schulgeist suchen. Das war ganz schön gruselig. Alle haben den Schulgeist gefunden und bekamen als Belohnung einen Leuchtstein.

Jetzt gingen wir in den Turnsaal und durften mit unseren Taschenlampen noch in unseren Büchern lesen.

Am nächsten Morgen bekamen wir von ein paar Müttern ein Frühstück.

Bis wir abgeholt wurden, spielten wir noch im Turnsaal. Das war eine coole, gruselige und aufregende Nacht!

Hier geht es zu den Fotos!

SCHNUPPERTAG für die SchulanfängerInnen aus dem Kindergarten

Am 22.06.2022 waren die SchulanfängerInnen bei uns in der Schule. Wir durften die Kinder durch die Schule führen. Damit es lustiger für alle ist, haben wir uns in kleine Gruppen aufgeteilt und den Kindergartenkindern die verschiedenen Räume gezeigt. Zuerst mussten die SchulanfängerInnen allerdings Rätsel erraten, damit wir sie in den nächsten Raum führen konnten. Die Hinweise – das waren lustige Reime – haben wir in den gelben Plastikteilen von Überraschungseiern versteckt.

Im Werkraum durften die Kinder ihren Namen auf eine Schleife schreiben. Im Turnsaal durften sie eine Runde mit dem Turnsaaltaxi drehen, in der Schulküche durften sie sich ein Weckerl backen und in einer Klasse durften sie Probesitzen.

Wir bemühten uns sehr und machten uns auch schon viele Gedanken, bevor wir sie eingeladet hatten. Hoffentlich war der Vormittag aufregend und interessant für die SchulanfängerInnen. Wir denken, es ist uns gelungen allen eine Freude mit dem Besuch zu machen.

Wir wünschen allen einen wunderbaren Schulstart!

[Hannah, Mikolt, Leonie, Mia, Julia, Vincent]

Hier geht es zu den Fotos!

Rad-Ausflug der 4. Klassen zur Firma Tropper

Gemeinsam sind die beiden 4. Klassen am 21.06.2022 von der Schule mit dem Rad bis zur Firma Tropper in den Gewerbepark nach Redlham gefahren. Wie wir angekommen sind, erklärte uns der Chef und ein Mitarbeiter, was die Firma Tropper so macht: Mühlenaufbauten für LKWs. Der Arbeiter erklärte uns etwas über Eisen und wir durften sogar selber schweißen. Natürlich haben wir alle einen Schutzhelm dabei getragen. Später durften wir unsere Namen in einen Stück Eisen hauen, sodass wir alle einen Schlüsselanhänger als Andenken haben. Auch über die Lackierung haben wir etwas erfahren und wie Folien auf LKWs geklebt werden. [Hannah, Alex, Harry]

Hier geht es zu den Fotos!

LINZTAG der beiden 4. Klassen

Am 14.06. 2022 sind die 4a und die 4b mit dem Zug von Attnang-Puchheim nach Linz gefahren. Leider hat eine Schülerin den Zug verpasst. Sie konnte aber – Gott sei Dank – noch nachkommen und gemeinsam sind wir dann zur ersten Sehenswürdigkeit, zum “Linzer Landhaus”, gefahren. Danach sind wir zur “Pestsäule” spaziert, die mitten auf dem Hauptplatz steht. Weiter ging es zum “Lentos Kunstmuseum” an der Donau. Bei jeder Sehenswürdigkeit gab es ein Kurzreferat von der 4b.

Weil wir dann schon hungrig waren, haben wir dort dann ein Picknick gemacht. Gleich hinter uns sahen wir das “Brucknerhaus”. Über die Donaubrücke gelangten wir zum “Ars Electronica Center”.  Am spannendsten waren für uns dort das Kinder-Forschungslabor und das 3D-Kino. [Amelie, Jonathan, Viktoria]

Mittags gönnten wir uns eine Pizza, sodass wir gut gestärkt mit der Pöstlingbergbahn auf den Pöstlingberg fahren konnten. Im Berg durften wir vier (!) Runden mit der Drachenbahn fahren. Das ist außergewöhnlich, denn normalerweise gibt es für Touristen nur drei Runden. Leider hatten wir für die Märchenwelt nicht viel Zeit, weil wir unbedingt auch noch ein Eis haben wollten. Manche wollten aber lieber Bubble Tea.

Viel zu schnell war der Ausflug dann zu Ende und wir sind wieder mit dem Zug nach Hause gefahren. [Emilia, Stefan, Viktoria]

Hier geht es zu den Fotos!

Erstkommunion 2022

13 Kinder der 2. Klasse haben am 26.05. ein wunderschönes Fest der Erstkommunion gefeiert. Der Funke der Freude, der von den SchülerInnen ausgegangen ist, ist auf alle übergesprungen und wurde beim Luftballonstart dann sogar noch in den Himmel geschickt. Der festliche Rahmen war außerordentlich liebevoll gestaltet und während des gemütlichen Beisammenseins bei der Agape konnten wir die Feier gut nachwirken lassen. DANKE an alle, die dieses Fest zu einem herzlichen Miteinander werden haben lassen!

Hier geht es zu den Fotos!

3. Klasse: Erstellung eines Klassen-Logos

Im Werkunterricht hatten die SchülerInnen die Aufgabe, im Rahmen eines Upcycling-Projektes, einen Milchkarton zu bemalen. Dabei sollten sie sich in einem angeleiteten und kreativen Prozess auf Motive für die vier Seiten einigen.

Was in einem solchen Prozess möglich und was daraus geworden ist, ist verblüffend: die Gestaltung eines eigenen Klassen-Logos. Dieses spiegelt sowohl die Vielfalt der Charaktere, als auch die Einheit der SchülerInnen wunderbar wieder.

Welch großartige und gelungene Arbeit! Einfach genial!

Kurzzusammenfassung des Entstehungsprozesses
Erfolgreiche Radfahrprüfung

Wir gratulieren allen SchülerInnen der beiden 4. Klassen zur bestandenen Radfahrprüfung. Sie haben das toll gemeistert! Gute und sichere Fahrt, sowie viel Freude beim Erkunden der Gegend mit dem Rad!

HERZLICHEN DANK!

Der Elternsprechtag war ein voller Erfolg:

Die Buchausstellung wirkte wie ein Magnet auf die vielen BesucherInnen und wir warten nun gespannt auf die Lieferung der bestellten Bücher.

Der ungebremste Arbeitseinsatz der 4. Klassen wurde von den Eltern sehr geschätzt. Cookies, Brote und Waffeln sind gut angekommen und die vierten Klassen bedanken sich herzlich für die großzügigen Spenden!

Hier geht es zu den Fotos!